Bewerbung Tiavayn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bewerbung Tiavayn

      Hallo!

      Da ich in der Lore ziemlich unerfahren bin, was Mechwarrior und Battletech angeht, gibt es von mir eine eher neutrale Bewerbung.

      Name im Spiel
      Tiavayn

      Vorname
      Marc

      Alter
      27

      Wohnort/Region und das Land
      Deutschland, NRW, Bonn

      Mechwarrior Erfahrung, Battletech Table-Top und Bücherkenntnisse
      Etwa 2 Monate Spielerfahrung in MWO, vorher keinen Kontakt mit Battletech o.Ä.

      Welchen Mech spielt ihr am liebsten?
      Direwolf / King-Crab / Annihilator == Assault-Mechs

      Was ist deine favorisierte Rolle im Spiel?
      Uhm. Assault? Spiele gerne mit UAC's, auf Distanz mit LRM's + PPC und Large Pulse Laser

      Was erwartet ihr von uns?
      Weitere Erfahrung zu sammeln, Ratschläge, Hilfestellungen und Spielspaß.

      Was können wir von euch erwarten?
      Regelmäßige Spielzeiten, den Willen, sich zu verbessern, Hartnäckigkeit, falls Spiele mal weniger gut laufen und eine generell positive Einstellung Herausforderungen und Teamplay gegenüber.

      Wie sind eure Spielzeiten?
      Variabel. Dank Studium an sich recht häufig.

      Wann habt ihr tendenziell Zeit für MWO? Wann habt ihr garkeine Zeit?
      Variabel. Gar keine Zeit meist am Nachmittag in der Woche.

      Bist du eher der Gelegenheitsspieler der nur mal 2-3 Runden drehen will oder eher der Spieler der 12er Gefechte, Ligen und Tuniere spielen will? Oder gar eine Mischung?
      Ich würde mich als Mischung bezeichnen. 12er-Gefechte sind okay, aber an Ligen und Competetive / Ranked Matches habe ich weniger Interesse. Ich lasse das Ganze gerne entspannter angehen und sammle gerade auch erst einmal Erfahrung, Ressourcen und Mechs.

      Wie hast du uns gefunden und wieso gerade wir?
      Über Stahlflittchen / Debbie McKnight. Positive Berichte über Euch und sehr proaktives Drängen von Ihr. Keine Alternativen, Ihr erscheint nett und hilfsbereit, also warum nicht?

      Ich hoffe, dass Euch das erst einmal reicht. Bin noch recht unsicher, was all das angeht, MWO und Einheiten generell. Solltet Ihr noch etwas wissen wollen, stehe ich natürlich gerne für jede Antwort bereit!

      Gruß

      Tia
    • Tia welcome in here!

      ... ja ich habe noch ein paar Mechs die gewartet werden müssen - Hangar 2 Dropbox 4 bis 219.
      Aber nicht das Du mir da an den Armaturen rumfummelst...

      Wir haben ja schon ein zwei Runden in der Lobby verbracht und ich muss sagen für den Anfang nicht schlecht.
      Zum Hintergrund zu Battletech kann ich Dir nur empfehlen die Bücher zu lesen, mindestens die ersten drei werden Dich garantiert fesseln.
      Fang einfach mal mit denen hier an : William H. Keith jr
      MWO mit ein wenig Hintergrundwissen ist einfach schöner.

      Möge der Geisterbär stark in Dir werden und Deinen Kodax verbessern!

      Ehre dem Clan!

      Mordoz
      ...und immer wenn ich morgens aufwachte und alles um mich herum weiß gekachelt war,
      wußte ich, daß etwas schlimmes passiert sein mußte!
    • Willkommen!

      Ignoriere Hawok... Tun wir alle :thumbsup:

      Ne mal im Ernst...
      LRM machen sinn.... ok.. auf der neuen MAP bringen sie 0 und nix... aber ATM ist ja auch ne Art LRM mit Spaßpotential....

      Was die Bücher angeht empfehle ich Dir allerdings nicht die Gray-Death-Trillogie, sondern direkt den Anschluss:

      Das Schwert und der Dolch (Stand-Alone-Roman)
      Die Warrior Trillogie (En Garde, Riposte und Coupé) von Michael A. Stackpole

      Begründung: Globaler und umfangreicher, bei kleineren Kapiteln. Man kommt einfach schneller rein :thumbup:
    • Da muss ich wiedersprechen:
      beginne mit der Gray-Death-Trillogie denn die wird dich fesseln, die verbleibenden 61 Bücher kannst Du danach alle noch lesen.
      Und ich wette da wird es Dir wie mir gehen, bevor Du alle 64 Bücher gelesen hast holst Du die drei ersten nochmal hervor...

      Aber Maverik hat natürlich Recht damit das die folgenden Bücher auch sehr gut sind.
      ...und immer wenn ich morgens aufwachte und alles um mich herum weiß gekachelt war,
      wußte ich, daß etwas schlimmes passiert sein mußte!
    • Mordoz ich wiederspreche Dir da ja nicht dass die Gray-Death-Trillogie gut ist...

      Allerdings ist sie für einen Einstieg ins BT-Universum doch zu sehr fokussiert auf eben Grayson Death Carlyle und seine Bande von Söldnern... wenn die gesammelten Werke nur darum gehen würden ok.... Aber da es um den Vorreiter von Game of Thrones geht..... (harter vergleich der aber im Grunde zutrifft) muss man doch auch verstehen was der Rest der Inneren Späre macht und nicht nur was ein Typ anstellt der mit nem Infernowerfer eine Nackte Schönheit aus nem Heuschreck (Locust) Jagd.....